Otwin

Otwin Sonor

Diese Sonor ist klanglich sehr durchsetzungsfähig und dynamisch, ohne dass sie auch bei stärkerem Strumming undefiniert wird!

Die Gründe sind baulich bedingt:

  • Relativ mächtige, massive Decke (6 bis 7 mm an den Schalllöchern)
  • Korpusmaß 43 cm (ca. 17 Zoll)
  • Zargenhöhe 80 mm
  • 2 Parallelbalken

Weitere Daten: Mensur 62 cm, Sattelbreite 41 mm, Saitenbreite 46 mm (!!), 22 Bünde plus Nullbund. Mehrfachbindings (s/w).
Bei Fa. Otwin wusste man also genau, welche Dimensionen eine Archtop haben muss, damit sie akustisch das optimale Ergebnis bringt!

Otwin

Otwin Harmony

Nette kleine Otwin Harmony mit unsichtbarer Halsschiene und schöner Lackierung.

Otwin

Otwin Harmony

Brünette und klangstarke Otwin Harmony mit einem Dearmond 1000.


Otwin

Alte Otwin

Hier zeige ich eine sehr alte Otwin Gitarre. Sie hatte einen gekrümmten Hals und war nicht spielbar.
Sie bekam eine Halsschiene aus Aluminium und einen ordentlichen Hals-Reset.
Zufällig lag mir Material vor, welches auch auf der Kopfplatte verwendet wurde! Somit konnte dem Instrument ein nettes Schlagbrett in der alten Otwin Form mit Binding gespendet werden.
Einfach ein schönes, originales Instrument!

Osbama

Osbama ohne Cutaway

Diese Osbama, erkennbar an den blitzförmigen Schalllöchern und an der Halsform im Bereich des Sattels, ist äußerst selten.

Osbama

Osbama mit florentinischem Cutaway

Sehr schöne Osbama in Sunburst mit integriertem Halsstab aus Carbon und einem Dearmond 1000 (reissued von Guild)!

Osbama

Osbama mit Perlmutteinlagen

Eine sehr frühe Osbama ohne Cutaway und mit klassischen F-Löchern sowie Schraubhals. Sämtliche Einlagen sind aus echtem Perlmutt.
Um die Gitarre spielbar zu machen, musste ein 2-Wege Halsstab im Hals integriert werden.
Der Korpus ist identisch mit der ebenfalls gezeigten Osbama mit Schachmotiven.

Osbama

Osbama mit Schachmotiven

Ein Schachspiel gefällig? Nun, das Schachbrett und einige Figuren sind auf der Gitarre bereits vorhanden! Beeindruckend, dass Motive des Schachspiels auf der Gitarre in Perlmutt gefasst und eingelegt wurden. Mal ganz ehrlich: wer würde beim Bau einer Gitarre auf den Gedanken kommen, ein Schachspiel abzubilden? Da ist man wirklich „Schach matt“! Kompliment an den Künstler. Diese Gitarre ist etwas ganz Besonderes und eine außergewöhnliche Schönheit.
Nach einer umfangreichen Restauration mit teilweisem Ersatz der fehlenden und zerbrochenen Perlmutt-Einlagen strahlt die Gitarre wieder in ihrer ganzen Schönheit
Ein weitere frühe Osbama ohne Cutaway und mit klassischen F-Löchern. Der originale Lack wurde zum großen Teil aufbereitet und neu versiegelt! Ein Hals Reset war notwendig, da die Halszunge auf der Decke aufsaß. Der Hals ist gerade!
Daten zur Gitarre: Korpus: 43 cm, kleiner Bug 32 cm, Länge 109 cm, Decke und Boden stark gewölbt; Decke sehr dünn (ca. 3 mm), Sattelbreite 45 mm, Zargenhöhe: 8,5 cm. Decke Fichte, Zargen, Boden und Hals: Ahorn (vollmassiv).

Neubauer

Neubauer nach umfangreicher Restauration

Neubauer

Neubauer aus sehr schönen Hölzern
Consent Management Platform von Real Cookie Banner