Artur Lang SUPER

[av_three_fifth first min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“ mobile_breaking=“ mobile_display=“]

[av_gallery ids=’630,629,628,631,634,633,636,639,638,635,637′ style=’big_thumb‘ preview_size=’gallery‘ crop_big_preview_thumbnail=’avia-gallery-big-crop-thumb‘ thumb_size=’thumbnail‘ columns=’5′ imagelink=’lightbox‘ lazyload=’deactivate_avia_lazyload‘ admin_preview_bg=“]

[/av_three_fifth][av_two_fifth min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“ mobile_breaking=“ mobile_display=“]

[av_heading heading=’Makellose Lang SUPER in blond!‘ tag=’h2′ style=“ size=“ subheading_active=“ subheading_size=’15‘ padding=’30‘ color=“ custom_font=“ av-medium-font-size-title=“ av-small-font-size-title=“ av-mini-font-size-title=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ admin_preview_bg=“][/av_heading]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ admin_preview_bg=“]
Optisch wie spielerisch perfekte Lang SUPER!
[/av_textblock]

[/av_two_fifth]

Calace 1938

Calace Archtop Baujahr 1938

Wenn die Etiketten stimmen, wurde diese Gitarre 1938 in Neapel, Italien gebaut, 10 Jahre nach dem abgebildeten zweiten Modell.
Nunmehr haben Decke und Boden sehr schöne Wölbungen. Man hat sich also von der „Flattop“ (flache Decke und Boden) verabschiedet und baute Archtops.
Es gibt Aussagen, dass in Calace´s Werkstatt weniger als 10 Jazzgitarren insgesamt gebaut wurden. Calace war in erster Linie Mandolinenbauer. Die Familientradition wird bis heute fortgeführt und es werden nach wie vor sehr schöne und exklusive Mandolinen hergestellt.
Calace Jazzgitarren gehören somit zu den wohl sehr seltenen Jazzgitarren.
Leider war diese Gitarre aufgrund der Halskrümmung und des gelockerten Halsblocks nicht wirklich bespielbar.
Nach der Restauration ist diese Gitarre wieder voll einsatzfähig und weist einen sehr feinen Klang auf.
Eine weitere restaurierte Calace ist auf archtop.schlaggitarren.de zu sehen.

Calace 1928

Calace Baujahr 1928 (No. 104)

Eine Calace aus dem Jahr 1928! Gefunden in desolatem Zustand in USA! Nach intensiver Zuwendung ist das Instrument wieder alltagstauglich – und hat neben einer verspielten Optik einen phantastischen Klang!
Im Prinzip handelt es sich um eine Flattop-Gitarre, die baulich mehr mit einer Mandoline gemeinsam hat als mit einer Jazzgitarre. In der Familie Calace wurden in erster Linie Mandolinen gebaut!

Calace – Ibanez-Kopie

[av_three_fifth first min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“ mobile_breaking=“ mobile_display=“]

[av_gallery ids=’503,505,506,504,497′ style=’big_thumb‘ preview_size=’gallery‘ crop_big_preview_thumbnail=’avia-gallery-big-crop-thumb‘ thumb_size=’thumbnail‘ columns=’5′ imagelink=’lightbox‘ lazyload=’deactivate_avia_lazyload‘ admin_preview_bg=“]

[/av_three_fifth][av_two_fifth min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“ mobile_breaking=“ mobile_display=“]
[av_heading heading=’Calace – Kopie von Ibanez, Japan‘ tag=’h2′ style=“ size=“ subheading_active=“ subheading_size=’15‘ padding=’30‘ color=“ custom_font=“ av-medium-font-size-title=“ av-small-font-size-title=“ av-mini-font-size-title=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ admin_preview_bg=“][/av_heading]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ admin_preview_bg=“]
Die Fa. Ibanez bezeichnete eine Jazzgitarre aus eigener Produktion als Calace-Kopie und entwarf dafür eigens ein üppiges Label (siehe Fotos). Tatsächlich aber hat diese Gitarre überhaupt nichts gemeinsam mit einer echten Gitarre von Calace.

Der Hals war, als ich die Gitarre in den Händen hatte, stark deformiert, und von schlechtem Holz. Das Griffbrett war abgefallen. Somit bot sich an, die Gitarre zu modifizieren.

Nach einem Umbau mit völlig neuem Hals kann man einige Elemente einer Calace erkennen – wenn auch Decke und Rücken, beide „flat“, also nicht gewölbt sind.
[/av_textblock]
[/av_two_fifth]

Vollmassive Archtop Bassgitarre (Baujahr 2016)

[av_three_fifth first min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“ mobile_breaking=“ mobile_display=“]

[av_gallery ids=’221,222,224,223,227,226,225,231,230,229′ style=’big_thumb‘ preview_size=’gallery‘ crop_big_preview_thumbnail=’avia-gallery-big-crop-thumb‘ thumb_size=’thumbnail‘ columns=’5′ imagelink=’lightbox‘ lazyload=’deactivate_avia_lazyload‘ admin_preview_bg=“]

[/av_three_fifth][av_two_fifth min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“ mobile_breaking=“ mobile_display=“]

[av_heading heading=’Handgeschnitzte Bassgitarre mit Longscale Mensur (Baujahr 2016)‘ tag=’h2′ style=“ size=“ subheading_active=“ subheading_size=’15‘ padding=’30‘ color=“ custom_font=“ av-medium-font-size-title=“ av-small-font-size-title=“ av-mini-font-size-title=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ admin_preview_bg=“][/av_heading]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ admin_preview_bg=“]
Meine Tochter, eine junge, ambitionierte Jazz-Bassistin, animierte mich zum Bau eines Archtop-Basses. Er sollte wie ein Kontrabass „fretless“, also ohne Bünde sein, allerdings mit Bundmarkierungen. Da sie auch elektrische Fender-Jazzbässe spielt, sollte dieses Instrument ebenfalls eine Longscale-Mensur bekommen.

Es ist bekannt, dass ein großes Volumen des Corpus tiefe Frequenzen unterstützt. Dies ist bei einer Bassgitarre sinnvoll durch eine beträchtliche Zargentiefe zu erreichen (hier 15 cm).

Das Instrument wurde aus einer Cello-Decke und einem Cello-Boden (30 Jahre alte Fichte bzw. sehr gut abgelagertem Ahorn) aus dem Vollen herausgearbeitet. Die Decke erhielt eine Stärke von 10 mm und zwei unterschiedlich starke Längsbalken. Sämtliche Bindings und Zierstreifen bestehen aus Echtholz. Griffbrett, Kopfplatte, Saitenhalter und teilweise die Brücke bestehen aus Ebenholz. Die Einlagen im Griffbrett, Saitenhalter und Kopfplatte sind aus Perlmutt.

Mit den verwendeten Thomastik-Saiten (mit Phosphorbronze umwickelter Nylonkern) produziert der Bass sehr schöne, rein akustische Töne mit überraschender Lautstärke!

Der Bass weist folgende Merkmale auf:

  • Modell „Helen“
  • Korpus: 17 Zoll mit F-Löchern
  • Bebalkung: Parallel-Bracing, Reifchen aus Mahagoni
  • Longscale-Mensur 86,36 cm (34´´) analog Fender Jazzbasss
  • Vollmassive, handgeschnitzte Decke aus luftgetrockneter Fichte, Cellodecke, stammt aus Beständen der Musima (30 bis 40 Jahre alt)
  • Vollmassiver, handgeschnitzter Boden aus luftgetrocknetem bosnischen geflammtem Ahorn (Celloboden, mindestens 20 Jahre gelagert)
  • Zargen: Geflammter massiver Ahorn
  • Hals: luftgetrockneter, sehr alter geflammter bosnischer Ahorn, Sattelbreite 42 mm
  • Griffbrett: 12er Radius, fretless, Ebenholz mit Bundmarkierungen aus Ahorn
  • Hals justierbar mit 2-Wege-Halsstab (Imbusmutter)
  • Sattel aus Horn, poliert
  • Kopfplatte: Ebenholz mit Perlmutt-Einlagen und Ebenholz Blende
  • Mechaniken: Schaller Da-Vinci in Gold
  • Binding: Decke und Boden: Echtholzbinding aus Ahorn
  • Saitenhalter: Messinghalter mit Blende aus Ebenholz, Perlmutt-Einlagen
  • Brücke: massives Ebenholz/bosn. Ahorn, verstellbar (Seitenbreite 52 mm)
  • Lackierung: blond (Nitrocellulose Lack)
  • Besaitung: Thomastik Phosphorbronze mit Nylonkern (0,41, 0,53, 0,68, 0,86)

[/av_textblock]

[/av_two_fifth]

mk3 (blond, Baujahr 2014)

mk3 – Vollmassive Archtop Gitarre in naturblond

Handgeschnitzte Jazzgitarre mk3 – blond

Diese vollmassive Gitarre wurde Juni bis November 2014 von Hand  aus dem vollen Holz gebaut und lackiert.

Die Gitarre weist folgende Merkmale auf:

  • Korpus: 17 Zoll mit Cutaway (Benedetto-Form) und klassischen F-Löchern in Kurt-Seifert Form, Bebalkung: Parallel-Bracing, Reifchen aus Mahagoni
  • Mensur 62,5 cm
  • Vollmassive, handgeschnitzte Decke aus luftgetrockneter Fichte, Cellodecke, stammt aus Beständen der Musima, mindestens 20 Jahre alt (eher 30 bis 40 Jahre alt)
  • Vollmassiver, handgeschnitzter Boden aus luftgetrocknetem bosnischen geflammtem Ahorn (Celloboden) aus dem Jahr 2003
  • Zargen: Geflammter massiver Ahorn
  • Hals: luftgetrockneter, sehr alter geflammter bosnischer Ahorn sowie altes Mahagoni (aus einem Türrahmen, der im Jahr 1980 verbaut wurde). Dreiteiliger Hals Ahorn/Mahagoni/Ahorn aus einem Stück von Halszunge bis Kopfplatte (Zunge und Halsfuß nicht angestückelt)!
  • Griffbrett: 30 Jahre altes luftgetrocknetes Ebenholz, 24 Bünde, Einlagen Perlmutt, 12er Radius
  • Hals justierbar mit 2-Wege-Halsstab (Imbusmutter)
  • Knochensattel, poliert
  • Kopfplatte: Ebenholz mit Perlmutt-Einlagen und Ebenholz Blende
  • Mechaniken: Schaller GrandTune (offen) mit vergoldeten Zahnrädern
  • Binding: Decke 5-lagig mit Fishbone-Muster, Boden: 2-lagig, Hals: 1-lagig mit Dots
  • Saitenhalter: geerdeter Halter mit Perlmutt-Einlagen
  • Tonabnehmer: Kent Armstrong Slimbucker mit Ton- und Volumenregelung /Thumbwheel -Potis unter dem Schlagbrett) und Endpin-Jack am Saitenhalter
  • Brücke: Höfner-Brücke aus massivem Ebenholz mit Metallreitern
  • Lackierung: Nitrocellulose Lack (Polier- und Schwabbellack)
  • Besaitung: 12er Thomastik Flatwound

Siehe Klangbeispiel „Alicia´s Lullaby“ (Lucas Kemmler):

mk5 (goldblond, Baujahr 2016)

Vollmassive Jazzgitarre mit Kent Armstrong Pickup 
mk5 Archtop Martin Kemmler

Diese Gitarre weist eine schwächere Deckenwölbung aus und ist daher vor allem für das akustische Spiel geeignet.

mk2 (sunburst, Baujahr 2014)

Vollmassive Archtop mit Kent Armstrong Pickup

Handgeschnitzte Jazzgitarre mkII

Diese Gitarre, mk, Nr. 2, war meine erste Archtop mit Cutaway und in Benedetto Form. Sämtliche Teile wurden aus dem vollen Holz herausgearbeitet.

Die Gitarre ist auf der Seite von Stefan Lob unter folgendem Link beschrieben und mit Soundbeispielen versehen:

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Und dann starte mit dem Schreiben!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner